PHYSIKUSSE


eine Talentförderung der

Gesamtschule Hennef Meiersheide

seedukatives Konzept

seedukatives Förder-und Forderkonzept

Philosophie

Profil und Curriculum

ausgezeichnet mit dem Georg-Kerschensteiner-Preis

der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Arte della Physica

seedukatives Konzept Philosophie Profil und Curriculum

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

„Für das Projekt „Physikusse“, das seit 2001 im Rahmen der Talentförderung naturwissenschaftsbegeisterte Schüler der 5. bis 13. Klasse versammelt, die in ihrer Freizeit fächerübergreifend physikalische Fragestellungen bearbeiten und für die attraktive Darstellung in der Öffentlichkeit aufbereiten. Ausgehend vom Schulunterricht lösen die Teilnehmer dabei nicht nur komplexe theoretische und experimentelle fachliche Aufgaben, sondern reflektieren zusammen mit ihren Betreuern ihre eigenen Lernfortschritte und ihr Sozialverhalten; so werden sie auch angeleitet, ihre schulische und berufliche Zukunft in den Blick zu nehmen.“

Kerschensteiner Arte della Physica

Experimentierphase 2018/2019

Von den Sommerferien 2018 an experimentieren die Physikusse - ohne Ziel und mit Verstand. Dabei werden einerseits neue Experimente erprobt. Die phänomenologische Erkundung steht dabei im Vordergrund. Faszinierend wie Experimente, wie sie vom Lehrer mitgebracht werden, dann neu zusammengesetzt und verbessert und auseinandergenommen werden. Diese Art von Unterricht ist für beide Seiten enorm spannend. Andererseits nehmen wir uns alte Experimente erneut vor. Viele jüngere Schüler kennen diese noch nicht, und so haben ältere Schüler die Möglichkeit, ihr Wissen weiterzugeben. Und jedes Experiment kann man unter x-verschiedenen Gesichtspunkten neu betrachten oder neu arrangieren und aufmotzen. Es ist also eine typische Phase des „wilden Wühlens“. Einfach mal Spaß an der Physik haben.