Die Physikusse sind eine inhomogene Gruppe von Schüler*innen aller Jahrgangsstufen, die gemeinsam, fächerübergreifend und außerhalb des Unterrichts leben und lernen.

unsere Philosophie

Projektwochenenden

Regelmäßig fahren die Schüler*innen der Talentförderung Physikusse der Gesamtschule Hennef Meiersheide in die Jugendherbergen der Umgebung. Im weitesten Sinne geht es immer um das Ausprobieren und Einstudieren von schaupielerischen und didaktischen Mitteln, damit die Schüler*innen in der Lage sind, komplizierte Sachverhalte interessant und verständlich darstellen und erklären zu können. Die gelungene Mischung aus pfiffigen Spielen, […]

3 Kerzen unter Glas

Es werden drei unterschiedlich hohe Kerzen angezündet und unter ein Glasaquarium gestellt. Mist, da bekommen sie gar keinen Sauerstoff mehr. Also werden sie nach und nach ausgehen. Aber welche Kerze geht zuerst aus? Wenn Kerzen abbrennen, entsteht Wachs-Gas am Docht. Das Gas reagiert mit dem Sauerstoff in der Luft, es entsteht CO2 (Kohlendioxid). Kohlendioxid ist […]

Ausgezeichnet!

Nina und Ingo Wentz sind mit dem Georg-Kerschensteiner-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für das Projekt Physikusse ausgezeichnet worden. Anfang des letzten Jahrhunderts fand im normalen Schulunterricht eher eine passive Belehrung statt. Georg Kerschensteiner (1854 – 1932) hat sich vehement dafür eingesetzt „den Kinder mehr Wollen und Können statt Wissensfülle zu lehren“ und einen praktischen, berufsnahen […]

Projekt Optik-Praktikum (PrOP)

Die Physikusse haben von Professor Kubitscheck vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Bonn den Auftrag erhalten, Lernmaterialien und Versuchsaufbauten für das Praktikum zur Physikalischen Chemie seiner Student*innen zu erstellen. Ziel ist es, dass die Student*innen mit dem Aufbau einen neuen Versuch zur optischen Auflösung und Spektroskopie selbstständig durchführen können. Das Thema Optik wird […]

Licht und Schatten

Im Oktober/November 2015 dreht sich bei den Physikussen alles um Phosphoreszenz, Fluoreszenz und Lumineszenz. Es gibt unglaublich viele alltägliche Dinge, die unter UV-Licht leuchten. Von Kastanienzweigen über Tonic Water bis eingelegte Eierschalen. Wir zaubern außerdem leuchtenden Wackelpudding, experimentieren mit Waschpulver und legen Schnittblumen in Leuchttinte ein. Im normalen Raum mit Tageslicht ist alles ziemlich unspektakulär, […]

Ei in der Flasche

Wir nehmen eine Flasche, deren Öffnung zwar etwas größer, aber immer noch zu klein ist, als dass ein Ei hindurchpassen würde. Das Ei wird gepellt. Man kann den Flaschenhals nun etwas einölen. Dann wirft man ein brennendes Streichholz in die Flasche und setzt sofort das Ei auf den Flaschenhals. Das Ei – meist mit einem […]

Feuershow

Welche Gelegenheit wäre besser als der Tag der offenen Tür der Löschgruppe Happerschoß der Freiwilligen Feuerwehr Hennef, um eine feurige Physikshow zu präsentieren? „Unsere Artikel finden Sie in keinem anderen Sortiment!“ In ihrer neusten Physik-Show preisen die Physikusse schwer absetzbare, da meist explosive Artikel an.  „Und es sind nur noch wenige Exemplare zu haben.“ Doch […]

Tag der Technik

Die Physikusse präsentierten am Tag der Technik am 22. März 2014 in der Gemeinschafts-Hauptschule Neunkirchen unter dem Motto „Präsentieren-Ausprobieren“ spannende Experimente zum Mitmachen. Den Lichtbass hörte man schon von weitem – nicht melodisch, aber deutlich. Die Physikusse leuchten hierbei mit einer gebündelten Lichtquelle auf eine Solarzelle. Diese entwickelt elektrische Energie und leitet sie über ein […]

Trockeneis erstickt Kerzenflamme

Wir geben Trockeneis mit ein bisschen Wasser in ein Aquarium. Der aufwallende Nebel ist nur Wasser, welches aus der Luft kondensiert. Das CO2 kann man mit einer Kerze nachweisen. Kerzen brauchen Sauerstoff zum Brennen. Da Kohlendioxid (Trockeneis) schwerer ist als Luft, füllt es das Aquarium von unten her. Daher geht die Kerze im mit Trockeneis […]

Sahneantrieb bei Keksen

Jetzt wird es lecker. Wir experimentieren mit Doppelkeksen und Sprühsahne. Und da wir das nicht als reines Experimentiermaterial verschwenden möchten, darf nachher alles aufgegessen werden. Man lege einen Doppelkeks auf eine glatte Fläche (Tisch). Dann sprüht man die Sahne schräg auf den Keks. Man muss ein bissl experimentieren, bis man den richtigen Winkel der Sahne […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben